Rasta Vechta vs Alba Berlin: Peyton Siva führt zu drittem Sieg

  • Alba Berlin schießt Rasta Vechta bei 102:72 ab
  • Vechta weiterhin mit Chance auf Viertelfinale

Klare Angelegenheit im Audi Dome: Alba Berlin hat im Turnier der Basketball-Bundesliga gegen Rasta Vechta mit 102:72 gewonnen und damit den dritten Sieg im dritten Sieg eingefahren. Unter anderem schonte Trainer Aito Luke Sikma. Doch Alba Berlin ließ den Ball gut laufen – 27 zu 19 Assists – und brachte das Spiel souverän nach Hause.

Beim Gegner stachen erneut Trevis Simpson mit 21 Punkten und Jaroslaw Zyskowski mit 16 Zählern heraus. Josh Young war für Rasta Vechta nicht dabei. Kann er im entscheidenden Spiel im Kampf um das Viertelfinale gegen Brose Bamberg mitwirken? “Ob Josh Young Montag wird spielen können, weiß ich jetzt nicht nicht. Er hat sich im ersten Spiel verletzt und sich dann gegen Frankfurt aus Liebe zu Rasta bereit erklärt, aufzulaufen. Aber es gibt auch den Punkt, wo man den Spieler schützen muss – egal wie gerne man ihn dabei hätte”, sagt Trainer Pedro Calles.

Alba Berlin konnte sich einmal mehr auf Peyton Siva verlassen, der dieses Mal 16 Punkte und 7 Assists beisteuerte. Am 15. Juni kommt es zum Giganten-Duell in der Gruppe um Platz 1. Dann trifft Alba Berlin auf die MHP Riesen Ludwigsburg. Trainer Aito meint: “Wichtiger als der mögliche Gruppensieg ist, dass wir immer fokussiert sind und mit Intensität spielen. Ist das gegeben und wir gewinnen, ist das gut. Aber all zu viele Gedanken über die Platzierung in der Gruppenphase mache ich mir nicht.”

Tabelle der Gruppe nach dem Spiel

1Alba Berlin6 : 0
2MHP Riesen Ludwigsburg6 : 0
3Brose Bamberg2 : 4
4Fraport Skyliners2 : 6
5Rasta Vechta0 : 6

Vorbericht: Rasta Vechta vs Alba Berlin

Die Vorzeichen scheinen klar: Alba Berlin hat zum Auftakt ins Turnier der Basketball-Bundesliga zwei Spiele gewonnen. Rasta Vechta wartet noch auf einen Sieg. Doch vollends überzeugt hat der Favorit noch nicht.

Bei Rasta Vechta stehen vor allem zwei Spieler im Fokus: Trevis Simpson legte im Audi Dome bisher 18,5 Punkte pro Spiel auf, Neuzugang Jaroslaw Zyskowski kommt durchschnittlich auf 18,0 Punkte. Letzterer hat bereits das Interesse aus dem Ausland auf sich gezogen: So soll RETAbet Bilbao Basket eine Verpflichtung für die kommende Saison anstreben. Doch zunächst ist für Rasta Vechta das Viertelfinale der Basketball-Bundesliga das große Ziel. Ein Sieg gegen Alba Berlin würde helfen. Doch Trainer Pedro Calles muss mit seiner kurzen Rotation gegen einen tief und hochkarätig besetzten Gegner antreten.

Dort hat Trainer Aito die Wahl, welchen Spieler er nicht einsetzt: Hatte Rokas Giedraitis beim Auftakt gegen die Fraport Skyliners ausgesetzt, blieb gegen Brose Bamberg Stefan Peno außen vor. Trotz zweier Siege auf dem Konto erklärt Johannes Thiemann bei Alba Berlin: “Wir haben uns noch nicht so gefunden.” Doch: “Durch mehr Training und die Spiele werden wir in den Rhythmus kommen und wollen auch auch den Gruppensieg holen.” Die dreitägige Pause dürfte dem Team geholfen haben, Automatismen wieder in die Köpfe und Füße zu bekommen. Qualifiziert für das Viertelfinale im Turnier der Basketball-Bundesliga ist Alba Berlin bereits. Nun geht es um die Platzierung.

Das Duell erinnert an jenes von David gegen Goliath. Alles andere als ein Sieg von Alba Berlin wäre eine dicke Überraschung. Kann der Favorit Travis Simpson und Jaroslaw Zyskowski an die Leine legen, ist die Sache klar.

Tabelle der Gruppe vor dem Spieltag

1MHP Riesen Ludwigsburg6 : 0
2Alba Berlin4 : 0
3Fraport Skyliners2 : 4
4Rasta Vechta0 : 4
5Brose Bamberg0 : 4