MHP Riesen Ludwigsburg vs FC Bayern Basketball: Der Meister ist raus – Sieg reicht nicht

Was für ein Krimi! Der FC Bayern Basketball gewinnt das zweite Spiel im Viertelfinale der Basketball-Bundesliga. Doch zum Weiterkommen reicht es aufgrund der schlechteren Punkte Differenz nach der Niederlage in der ersten Partie nicht.

Am Ende steht es im zweiten Spiel 74:73 für den FC Bayern Basketball. Doch weil die MHP Riesen Ludwigsburg die erste Partie im Viertelfinale mit 87:83 für sich hatten entscheiden können, heißt es am Ende: Der Meister ist raus.

Bis in die letzten Sekunden kämpfte das Team von Trainer Oliver Kostic für einen höheren Sieg. Doch auch aufgrund eines Turnovers von Petteri Koponen reicht es am Ende nicht fürs Erreichen des Halbfinales.

Bei den MHP Riesen Ludwigsburg sind gegen den FC Bayern Basketball dieses Mal Marcos Knight und Jaleen Smith die entscheidenden Puzzle-Teile in der Offensive: Sie steuern 20 und 18 Punkte bei.

Zwischenzeitlich lag der FC Bayern Basketball bereits mit 12 Punkten vorn. Doch einige schlechte Entscheidungen und großer Einsatz des Teams von Trainer John Patrick machten am Ende den Unterschied.

Einer der entscheidenden Faktoren dafür, dass sich der FC Bayern Basketball trotz mehr Rebounds und besserer Quoten aus dem Feld nicht zu einem höheren Sieg reicht: Die MHP Riesen Ludwigsburg haben 36 Freiwürfe, das Team von Oliver Kostic lediglich 22.