Alba Berlin vs BG Göttingen: Außenseiter hält dagegen, Favorit im Halbfinale

Wirklich Feuer war nach dem klaren Sieg von Alba Berlin im ersten Spiel des Viertelfinales gegen die BG Göttingen nicht mehr drin. Dennoch hielt der Außenseiter in der zweiten Partie stark dagegen, verabschiedete sich am Ende mit einem 85:88 aus dem Turnier.

Erstaunlichste Zahl des Spiels: Alba Berlin leistete sich 15 Turnover. Unter anderem holte bei der BG Göttingen Bennet Hundt 2 Steals, konnte aber auch in der Offensive überzeugen: 18 Punkte, 6 Assists und 4 Rebounds standen am Ende auf seinem Konto.

Gegen das tief besetzte Team von Trainer Aito reichte es jedoch am Ende nicht zum Sieg im zweiten Spiel. Unter anderem Martin Hermannsson, der 19 Punkte erzielte und endlich seinen Rhythmus fand, hatte etwas dagegen. Während sich die BG Göttingen verabschiedet, geht es für Alba Berlin a, 22. Juni gegen die EWE Baskets Oldenburg.