s.Oliver Würzburg: Harte Worte von Trainer Denis Wucherer nach Sieg gegen Syntainics MBC

Nach einer starken ersten Halbzeit und trotz eines schwachen zweiten Durchgangs hat s.Oliver Würzburg den Syntainics MBC in der Basketball-Bundesliga mit 91:79 geschlagen. Dennoch zeigte sich Trainer Denis Wucherer nach der Partie alles andere als glücklich: „Die Art und Weise, wie wir in der zweiten Halbzeit gespielt haben, ist aber nicht zu akzeptieren“, sagt er.

s.Oliver Würzburg: Denis Wucherer geht mit Guards hart ins Gericht

Insbesondere die Leistung, die von den Guards Cameron Wells, Skyler Bowlin und Jordan Hulls für s.Oliver Würzburg gegen den Syntainics MBC an den Tag gelegt wurde, stieß dem Trainer negativ auf: „In meiner Halbzeitansprache habe ich gesagt, was funktioniert und was wir machen müssen: Weiter hohes Tempo spielen und den Ball gut bewegen. Statt dessen haben wir eigentlich alles getan, um dem Gegner eine Chance zu geben.“ Letztlich kam die Mannschaft nach der Halbzeit auf tatsächlich nur fünf Assists.

s.Oliver Würzburg: Nun auswärts bei ratiopharm Ulm

Trotz des 91:79 kündigte Denis Wucherer entsprechend Konsequenzen an. Mit Blick auf den Leistungsabfall in der zweiten Hälfte sagt er: „Sollte das daran liegen, dass wir nicht fit genug sind, um das Tempo über vier Viertel gehen zu können, werden wir härter arbeiten müssen.“ In einer Woche soll s.Oliver Würzburg bei ratiopharm Ulm antreten.