ratiopharm Ulm: Killian Hayes führt Club aus der Krise

Nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge in der Basketball-Bundesliga hat ratiopharm Ulm mit 81:78 bei Brose Bamberg gewonnen. Vorneweg in knapp 30 Minuten auf dem Parkett: Neuzugang Killian Heyes, der zu Beginn der Saison durchaus in der Kritik stand.

„Wir sind in einer schwierigen Situation nach Bamberg gereist, und mein junges Team hat hier Charakter und Stärke gezeigt“, lobt Trainer Jaka Lakovic. Dabei stand kurz vor Abpfiff noch einmal alles auf der Kippe. Doch Killian Heyes sicherte mit einem Block den zweiten Sieg der Saison.

ratiopharm Ulm: Killian Heyes mit 24 Punkten und fünf Assists

Vor allem in der Offensive sorgte der Guard jedoch für Aufsehen: 24 Punkte sind ein Karrierebestwert für den 18-Jährigen. Dazu kamen fünf Assists. Ebenfalls erwähnenswert: Er holte drei Steals bei vier Turnovern und arbeitete dabei an seiner bisher größten Schwachstelle.

Für Trainer Jaka Lakovic zeigte der Sieg von ratiopharm Ulm bei Brose Bamberg, dass er von seinem Team durchaus etwas erwarten kann in der Basketball-Bundesliga: „Deshalb bin ich sehr glücklich und stolz, und ich weiß, dass ich noch mehr von meiner Mannschaft fordern kann.“