Rasta Vechta: Wechsel von Pedro Calles schon beschlossene Sache?

Die Zeichen stehen auf Abschied: Rasta Vechta muss sich offenbar auf die Suche nach einem neuen Trainer für die kommende Saison in der Basketball-Bundesliga machen. Denn Pedro Calles steht vor einem Wechsel zu einem neuen Club.

Demnach soll der Wechsel des Trainers zu den Hamburg Towers bereits beschlossene Sache sein. Wie das Hamburger Abendblatt berichtet stehen entsprechende Verhandlungen vor dem Abschluss.

Bei den Hamburg Towers war zuletzt der Vertrag mit Mike Taylor nicht verlängert worden. Der Trainer hatte den Club in die Basketball-Bundesliga geführt, dort standen nach 20 Spielen jedoch nur drei Siege auf dem Konto. Insbesondere seine parallele Tätigkeit als Trainer der Nationalmannschafts von Polen soll – gepaart mit den dürftigen Ergebnissen der Hamburg Towers – ein Grund für die Trennung gewesen sein.

Bei den Hamburg Towers könnten auf Pedro Calles mehr als die klassischen Aufgaben eines Trainers zukommen. So erklärt Marvin Willoughby als Geschäftsführer gegenüber dem Hamburger Abendblatt zum Profil eines Trainers des Clubs: “Seine Aufgabe wird es sein, die Typen und Charaktere zu verpflichten, die zu seiner Spielphilosophie passen.”

Den Namen des aktuellen Trainers von Rasta Vechta nimmt er dabei freilich nicht in den Mund. Dennoch soll eine Verpflichtung von Rasta Vechta offenbar noch in dieser Woche bekanntgegeben werden.

MIT INFOS VON Hamburger Abendblatt