MHP Riesen Ludwigsburg: Jaleen Smith nach Corona-Test zunächst raus

Die MHP Riesen Ludwigsburg sind gegen Rasta Vechta in das Turnier der Basketball-Bundesliga gestartet. Für viele überraschend: Jaleen Smith ist bisher nicht an Bord. Der Guard, der in der bisherigen Saison im Schnitt 10,2 Punkte, 3,7 Rebounds und 1,9 Assists pro Spiel aufgelegt hatte, war zwar nach der Corona-Pause aus den USA zurückgekehrt, weilt aktuell aber nicht beim Team. Hintergrund: Ein Corona-Test hatte bei Jaleen Smith positiv angeschlagen.

Nach bisherigen Informationen war bereits in der Vergangenheit, direkt nach der Rückkehr des Guards aus den USA, durch einen Antikörper-Test klar geworden: Jaleen Smith hatte eine Infektion mit dem Corona-Virus durchlebt.

Nun, vor der Abreise der MHP Riesen Ludwigsburg nach München, wurde bei einem Abstrich – nach zuvor mehreren negativen Tests, wie der Club mitteilt – Virus-Material nachgewiesen. “Sowohl das behandelnde Labor, wie auch das Gesundheitsamt Ludwigsburg, stufen diese Konstellation als einen Nachweis einer vergangenen Infektion mit dem Corona-Virus ein”, heißt es bei den MHP Riesen Ludwigsburg.

Wie geht es nun weiter für Jaleen Smith? Das Hygienekonzept der Basketball-Bundesliga verlangt zunächst wieder zwei negative Test-Ergebnisse auf das Corona-Virus im Abstand von mindestens 24 Stunden. Erst dann darf der Guard nach München reisen. Wie die MHP Riesen Ludwigsburg mitteilen, liegen diese Nachweise inzwischen vor, so dass Jaleen Smith am Montag nachreisen soll.