JobStairs Gießen 46ers: Trennung von Geschäftsführer Schelberg steht an

Paukenschlag bei den JobStairs Gießen 46ers! Der Club und Geschäftsführer Heiko Schelberg gehen nach rund sieben Jahren getrennte Wege.

Heiko Schelberg erklärt in einem offiziellen Statement: „Im Zuge der Vorbereitungen auf die kommenden Spielzeiten und die damit verbundenen Herausforderungen ist klar geworden, dass sich verschiedene Sichtweisen herausbildeten, die sich nicht mehr vereinbaren lassen und sich unsere Wege trennen werden. Ich wäre gerne an Bord geblieben, habe mich aber letztlich dazu entschlossen, mich nach so langer Zeit nach einer neuen Herausforderung umzusehen.“

JobStairs Gießen 46ers: Hintergrund von Schelberg-Trennung unklar

Einem Bericht auf giessener-allgemeine.de zufolge war die Entscheidung zur Trennung auf einer Gesellschafterversammlung getroffen worden.

Heiko Schelberg hatte die JobStairs Gießen 46ers zu Beginn seiner Amtszeit als Geschäftsführer vor der drohenden Insolvenz bewahrt. Nach dem Abstieg schaffte der Club die Rückkehr in die Basketball-Bundesliga, ein neuer Namenssponsor wurde gefunden. Was genau die Gründe für die angekündigte Trennung sind, das ist aktuell noch unklar.