JobStairs Gießen 46ers: John Bryant erklärt Gewichtsprobleme zu Saisonbeginn

John Bryant ist für die JobStairs Gießen 46ers schwer in die Saison gestartet. Zumindest in den ersten Wochen hatte er mit Übergewicht zu kämpfen, was sich auf dem Parkett durchaus aufzuwirken schien. Nun hat der Center gegenüber der BIG seine körperliche Verfassung erklärt.

Im Sommer 2019 hatte er demnach mit gleich mehreren Problemen zu kämpfen. Das erste betraf Reisepläne in die USA: „Die Flüge waren schon gebucht, alles war organisiert. Dann bekam ich zwei Tage vor dem Abflug einen Anruf der US-Behörden, die mir sagten, dass mein Sohn nicht mitfliegen darf, weil er noch keinen amerikanischen Pass hat“, verrät John Bryant. Die Unsicherheit habe an den Nerven gezehrt, auch wenn im Endeffekt doch noch alles funktionierte.

JobStairs Gießen 46ers: John Bryant aktuell Top-Rebounder

In den USA jedoch konnte er sich auch nicht auf seinen Körper konzentrieren: Bei einem Onkel wurde Lungenkrebs diagnostiziert, wie der 32-Jährige sagt. „Für die ganze Familie war das ein großer Schock. Und für mich war es ein bittersüßer Heimat-Trip. Das alles hat dazu geführt, dass ich im vergangenen Sommer nicht so fokussiert gewesen bin wie in den beiden Jahren zuvor.“

Inzwischen hat John Bryant auch wieder bessere Zahlen für die JobStairs Gießen 46ers aufgelegt. Aktuell ist er in der Basketball-Bundesliga mit 8,1 Rebounds pro Spiel der Führende in dieser Kategorie. So dominant in der Offensive wie in den abgelaufenen Spielzeiten präsentierte er sich jedoch noch nicht.