Hamburg Towers: Trainer Taylor vor Aus – Nachfolger bereits im Blick?

Die Bilanz nach der ersten Saison in der Basketball-Bundesliga war ernüchternd: Drei Siege aus 20 Partien stehen für die Hamburg Towers nach der für den Club beendeten Spielzeit auf dem Papier. Dennoch wollte Trainer Mike Taylor weitermachen.

Beim Club stehen die Zeichen aber offenbar auf Trennung: Nach Informationen des Hamburger Abendblatts steht der Trainer der Hamburg Towers, der auch gleichzeitig die Nationalmannschaft Polens an der Seitenlinie betreut, vor dem Aus. Sein Vertrag, der noch bis zum 30. Juni läuft, wird demnach nicht verlängert. Spätestens in der kommenden Woche soll der Beschluss verkündet werden.

Das Hamburger Abendblatt bringt auch gleich zwei mögliche Nachfolger von Mike Taylor als Trainer der Hamburg Towers ins Gespräch: Demnach sollen die Namen Thorsten Leibenath und Denis Wucherer kursieren. Ersterer ist Sportdirektor von ratiopharm Ulm. Der andere hat seinen Vertrag als Trainer bei s.Oliver Würzburg jüngst bis 2022 verlängert.

Auch wenn die Hamburg Towers beim Turnier der Basketball-Bundesliga im Audi Dome in München nicht dabei sind: Es dürften spannende Wochen für den Club und seine Fans werden. Mike Taylor selbst soll bereits über die Entscheidung in Kenntnis gesetzt worden sein.

MIT INFOS VON Hamburger Abendblatt