Hamburg Towers: Verpflichtung von Heiko Schaffartzik offiziell

Die Hamburg Towers stehen vor ihrer ersten Saison in der Basketball-Bundesliga. Und kurz vor dem Auftakt hat der Club noch eine spektakuläre Neuverpflichtung zu vermelden: Heiko Schaffartzik kommt!

Der Guard hat einen Einjahresvertrag unterschrieben. In der vergangenen Spielzeit setzte der 35-Jährige aufgrund einer Knieverletzung aus, hielt sich aber zuletzt beim FC Bayern Basketball fit. „Er ist einer der wenigen deutschen Spieler, die mit sehr viel Selbstvertrauen und Kontrolle agieren. Einen Veteranen wie Heiko, der offensiv wie defensiv den Ton angibt, haben wir noch gesucht und sind mit dieser Optimallösung mehr als zufrieden“, freut sich Marvin Willoughby als Geschäftsführer und -Sportdirektor der Hamburg Towers.

Heiko Schaffartzik soll am Dienstag bereits mit seinen neuen Mitspielern ins Trainingslager nach Budapest fliegen. Bei der Integration ins Gefüge der Hamburg Towers soll auch Jannik Freese helfen, mit dem der Guard in der Saison 2008/2009 zusammen bei den JobStairs Gießen 46ers gespielt hat.

Hamburg Towers: Tolle Geste zum Testspiel gegen Telekom Baskets Bonn

Auch in der Basketball-Bundesliga wollen die Hamburg Towers ihre Wurzeln nicht verlieren. „Unser Verein ist aus dem sozialen Engagement von ein paar jungen Hamburgern entstanden, die den Traum hatten, Sozialarbeit und Leistungssport zu vereinen“, sagt Geschäftsführer Marvin Willoughby.

Und das soll sich auch beim letzten Testspiel vor dem Saisonauftakt gegen die Telekom Baskets Bonn zeigen: Die Einnahmen der Partie werden gespendet. Das Geld kommt dann dem Hamburg Towers e.V. zu Gute, um den 2016 gegründeten Breitensportverein zu unterstützen. Mehrere Dienstleister arbeiten aus diesem Grund auch unentgeldlich beim Testspiel gegen die Telekom Baskets Bonn in der edel-optics.de Arena.

Nachdem der Aufstieg in die Basketball-Bundesliga geschafft ist, freut sich Marvin Willoughby, dass der Überschuss aus dem „ersten öffentlichen Heimspiel als Erstligist unserer Jugendarbeit im Hamburg Towers e.V. zu Gute kommt, um benachteiligten Menschen den Zugang zu Sport zu ermöglichen“, erklärt Marvin Willoughby.