Fraport Skyliners: Vor Viertelfinale! Club verabschiedet Lamont Jones

Nun ist klar: Für die Fraport Skyliners geht das Turnier der Basketball-Bundesliga im Audi Dome weiter. Weil Rasta Vechta mit 82:100 verliert, qualifiziert sich das Team von Sebastian Gleim für das Viertelfinale.

Nun wartet Gegner ratiopharm Ulm. Der Trainer meint: “Es ist und bleibt hier eine besondere Situation. Das wir jetzt noch Playoffs spielen, ist für unsere Mannschaft ein toller Erfolg und für unsere junge Generation eine Erfahrung, die alle enorm vorantreiben wird.”

Nicht dabei ist jedoch Lamont Jones. Der Guard ist laut Club angeschlagen, hat das Hotel verlassen: “In der aktuellen Situation glauben wir, dass es für uns besser ist, mit der Mannschaft aufzulaufen, die auch die letzten Spiele bestritten hat. Wir haben uns daher auf diesen Schritt verständigt”, erklärt Sebastian Gleim den Schritt. Der Vertrag mit Lamont Jones läuft aus.

Dass Lamont Jones in der kommenden Spielzeit erneut für die Fraport Skyliners auflaufen wird, das erscheint eher unwahrscheinlich, “für seine zukünftigen Herausforderungen alles Gute” wünscht der Club dem Guard.

In insgesamt 20 Spielen für die Fraport Skyliners hatte Lamont Jones in der aktuellen Saison der Basketball-Bundesliga starke 16,2 Punkte pro Partie aufgelegt. Dazu kamen durchschnittlich 4,6 Assists und 2,6 Rebounds. Beim Turnier im Audi Dome war er jedoch nicht ins Rollen gekommen.

MIT INFOS VON Fraport Skyliners