FC Bayern Basketball: T.J. Bray fällt lange aus – Vertrag verlängert

Der FC Bayern Basketball muss wohl bis Jahresende auf Neuzugang T.J. Bray verzichten. Der Neuzugang von Rasta Vechta hatte sich eine Sehnenverletzung im Fuß sowie einer Operation unterziehen müssen. „Er wird sicher bis zum Ende des Kalenderjahres ausfallen“, erklärt nun Sportdirektor Daniele Baiesi.

Nach Bekanntwerden der Verletzung des Spielmachers hatte der FC Bayern Basketball DeMarcus Nelson Asvel Villeurbanne, künftig Gegner in der EuroLeague, für ein Jahr verpflichtet. Eine weitere Nachverpflichtung für den lange ausfallenden T.J. Bray – dessen Vertrag bereits bis 2022 verlängert wurde – ist nicht geplant.

FC Bayern Basketball: Stefan Jovic und Devin Booker überzeugen bei Khimki Moscow zum Start

Was machen eigentlich Stefan Jovic und Devin Booker, die im Sommer vom FC Bayern Basketball zu Khimki Moskau wechselten, in seiner neuen Heimat? Überzeugen. Zum Auftakt in der VTB United League siegte ihr neuer Club mit 79:75 gegen Stelmet Zielona Gora. Stefan Jovic legte dabei 16 Punkte und neun Assists auf. Devin Booker kam auf zehn Punkte bei einer Trefferquote von über 80 Prozent.

FC Bayern Basketball: Nihad Djedovic als Zlatan Ibrahimovic unterwegs

Der FC Bayern Basketball verbrachte Teile der Vorbereitung in Miami. Und Nihad Djedovic erlebte die Zeit auch abseits der Spielfelds auf besondere Weise. Für einen Test gab er sich als Zlatan Ibrahimovic aus – und offenbar fielen zahlreiche US-Amerikaner auf den Fake herein.

FC Bayern Basketball: „NBA G-League International Challenge“ geht nach München

Das hätte viel besser nicht laufen können: Der FC Bayern Basketball hat den Titel der „NBA G-League International Challenge“ gewonnen. Im Endspiel des Turniers setzten sich die Münchener mit 93:84 gegen eine Auswahl der G-League durch.

Negative Randnotizen: Danilo Barthel verrenkte sich die Schulter, Josh Huestis wurde die gesamte Woche nicht eingesetzt. Ob sie zum Saisonstart in der Basketball-Bundesliga gegen die Hamburg Towers fit sein werden, das ist aktuell noch unklar.

Im Finale der „NBA G-League International Challenge“ verteilten sich die Punkte beim FC Bayern Basketball wie folgt: King 3, Koponen 11, Monroe 25, Lo 12, Djedovic 14, Zipser 13, Nelson 6, Flaccadori, Barthel 1, Radosevic, Grant 2. 

FC Bayern Basketball: Derrick Williams über seinen Wechsel zu Fenerbahce Istanbul

Die Zeit in der Basketball-Bundesliga ist Geschichte, das Kapitel Derrick Williams beim FC Bayern Basketball seit Wochen beendet. Nun hat sich der Forward zu den Hintergründen seines Wechsels zu Fenerbahce Istanbul geäußert.

„China, Teams aus Russland, Türkei, Italien, dazu natürlich Bayern“: Im Sommer hatte der 28-Jährige zahlreiche Möglichkeiten, wie er erklärt. Und: Auch in der NBA gab es Interessenten. „Viele haben gedacht, dass ich nach der Saison in München in die NBA zurückkehren würde. Und ich hätte es gekonnt. Aber die Optionen haben sich nicht richtig angefühlt.“

Also wechselte Derrick Williams vom FC Bayern Basketball zu Fenerbahce Istanbul. Warum? „Der Grund war Trainer Zelimir Obradovic“, verrät der Forward. Zusammen mit dem Spielermaterial sei die Ausgangslange nun hervorragend: „Das ist die beste Mannschaft Europas.“

FC Bayern Basketball: Neuzugang DeMarcus Nelson soll T.J. Bray vertreten

Der FC Bayern Basketball hat für die kommende Saison US-Guard DeMarcus Nelson verpflichtet.

Der Spielmacher kommt nach drei Jahren beim französischen Double-Gewinner, dem künftigen EuroLeague-Teilnehmer Asvel Villeurbanne, zum Deutschen Meister nach München. Im Gepäck hat der 33-Jährige die Erfahrung von mehr als 100 Spielen in EuroLeague und EuroCup, darunter auch eine Saison unter Dejan Radoncic, der heute den FC Bayern Basketball trainiert, bei Roter Stern Belgrad. 2008 hatte der 1,93 Meter große DeMarcus Nelson auch 13 Einsätze in der NBA für die Golden State Warriors.

Die Verpflichtung des Spielmachers war durch die Verletzung von T.J. Bray nötig geworden.