EWE Baskets Oldenburg: Club will in Champions League – Schüller äußert sich

Die EWE Baskets Oldenburg werden in der kommenden Saison – anders als in der abgelaufenen Spielzeit – nicht im EuroCup antreten. Die Nachricht hatte zunächst überrascht. Nun bezieht Hermann Schüller als Geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets Oldenburg Stellung zum Thema.

Der Club wolle international spielen. “Wir haben aber gesagt, dass uns das ein Stück zu anspruchsvoll ist, was den EuroCup betrifft”, erklärt Hermann Schüller gegenüber MagentaSport. Entsprechend hatten die EWE Baskets Oldenburg nicht für den Wettbewerb gemeldet. “Vielleicht haben wir da ein bisschen zu vorschnell reagiert. Jetzt justieren wir nach.”

Bedeutet konkret: Die EWE Baskets Oldenburg wollen in die Champions League. Das ist allerdings mit einem Problem verbunden: Nach Informationen der BIG hatten aus der Basketball-Bundesliga lediglich Brose Bamberg, die Hakro Merlins Crailsheim, die MHP Riesen Ludwigsburg sowie Rasta Vechta ein Interesse am Wettbewerb angemeldet.

Da Rasta Vechta aber zurückgezogen haben soll, könnten die EWE Baskets Oldenburg auf einen freiwerdenden Platz hoffen. Eine Entscheidung, inwiefern der Club in der kommenden Saison international spielen kann, soll am 2. Juli gefällt werden, wenn die Verantwortlichen für die Champions League das Thema auf der Agenda haben.

MIT INFOS VON BIG/Facebook