Brose Bamberg: Offiziell! Bennet Hundt kommt von BG Göttingen

Update, 10. Juli 2020, 16.13 Uhr: Nun ist es offiziell! Bennet Hundt kehrt nicht zurück zur BG Göttingen, sondern schließt sich Brose Bamberg an. Dort wird er unter seinem bisherigen Trainer Johan Roijakkers spielen.

Der lobt: “Bennet steht für den neuen Weg, den wir hier verkörpern wollen. Er gibt immer 100 Prozent, gibt nie auf. Er ist ein Vollblutprofi – auf und neben dem Parkett. Dazu hat er einen hohen Basketball-IQ. Er will sich stetig verbessern.”

Bei Brose Bamberg hat Bennet Hundt, dessen Arbeitspapier bei der BG Göttingen ausgelaufen war, einen Vertrag für ein Jahr unterschrieben. In der abgelaufenen Saison hatte er 9,4 Punkte, 3,5 Assists und 1,4 Rebounds im Schnitt aufgelegt.

Erstmeldung, 10. Juli 2020, 10.02 Uhr: Beim Turnier der Basketball-Bundesliga im Audi Dome sorgte er für den ersten Paukenschlag: 30 Punkte legte Bennet Hundt zum Auftakt für die BG Göttingen auf. Nun könnte seine Zeit beim Club zu Ende gehen.

Nach Informationen des Podcasts Abteilung Basketball soll der Guard auf dem Sprung zu Brose Bamberg sein. Damit würde er seinem bisherigen Trainer Johan Roijakkers folgen. Bennet Hundt war im vergangenen Sommer zur BG Göttingen gewechselt, wo er einen Vertrag für eine Saison unterschrieben hatte.

Dort spielte der Guard zeitweise groß auf. Insbesondere in den Phasen, in denen Kyan Anderson nicht eingesetzt werden konnte, übernahm er in der Offensive. Im Schnitt kam der Bennet Hundt in der Basketball-Bundesliga in der letzten Saison auf 9,4 Punkte, 3,5 Assists und 1,4 Rebounds.

Bei Brose Bamberg könnte er wieder unter seinem bisherigen Trainer Johan Roijakkers spielen. Dort wurden zuletzt zahlreiche Trennungen bekanntgegeben. Unter anderem werden die Guard Retin Obasohan und Jordan Crawford nicht mehr für den Club spielen.

MIT INFOS VON Abteilung Basketball/Twitter