BG Göttingen: Trainer Johan Roijakkers schlägt Alarm – Kritik an Neuzugang Kyan Anderson

Es läuft noch nicht alles nach Plan bei der BG Göttingen:  Trainer Johan Roijakkers  hat Neuzugang Kyan Anderson deutlich angeschossen. „Ich spreche täglich mit ihm, aber es kommt kaum eine Reaktion“, sagt er nun über den Point Guard.

Vor der Saison war er von Medi Bayreuth gekommen, hatte einen Vertrag über ein Jahr unterschrieben. Und hatte durchaus Erwartungen geweckt: „Kyan ist unser neuer Floor-General. Es ist gut für uns einen Spieler zu haben, der über viel Erfahrung in der deutschen Liga verfügt“, ließ sich der Headcoach damals zitieren. Nun fordert selbiger „mehr Emotionen“ von Kyan Anderson ein.

Offenbar nicht das einzige Problem bei der BG Göttingen aktuell: „Wir haben noch nicht die Kontinuität wie letztes Jahr zu dieser Zeit“, meint Johan Roijakkers.

Immerhin: Bennet Hundt, als zweiter Point Guard hinter Kyan Anderson eingeplant, scheint nach seiner Verletzung weniger schlimm verletzt als zunächst befürchtet. Er sollte bereits wenige Tage nach dem Unglück wieder trainieren können.