Basketball-Bundesliga: Fortsetzung der Saison genehmigt

Die Entscheidung ist getroffen: Die Basketball-Bundesliga darf ihre Saison in München fortsetzen. Das bestätigte die bayerische Staatsregierung. Demnach wurde das Sicherheits- und Hygienekonzept genehmigt.

Die Basketball-Bundesliga plant, die Saison im Audi Dome in Form eines Turniers mit zehn Mannschaften zu Ende zu spielen. Zuletzt angedacht war der Start für das Wochenende vom 6. und 7. Juni. Zum Auftakt soll in zwei Gruppen gespielt werden. Die Aufteilung:

Gruppe 1
FC Bayern Basketball
Hakro Merlins Crailsheim
EWE Baskets Oldenburg
BG Göttingen
ratiopharm Ulm
Gruppe 2
MHP Riesen Ludwigsburg
Alba Berlin
Rasta Vechta
Brose Bamberg
Fraport Skyliners

Insgesamt sind 36 Partien geplant. Aus den Gruppen geht es nach den bisherigen Plänen für jeweils vier Mannschaften weiter: Das Viertel- und Halbfinale sowie das Finale um die Deutsche Meisterschaft in der Basketball-Bundesliga tragen die Clubs als Hin- und Rückspiel aus. Die Ergebnisse beider Spiele sollen dann zu einem Endergebnis aggregiert werden.

Das letzte Spiel – es wird laut Modus das zweite der beiden Finalspiele sein – ist nach den zuletzt veröffentlichten Plänen der Basketball-Bundesliga für den 28. Juni geplant.

MIT INFOS VON Bayerische Staatskanzlei/Youtube