Basketball-Bundesliga: Auch BBL-Pokal als Schnell-Turnier?

Das Hygiene-Konzept im Turnier der Basketball-Bundesliga scheint bislang aufzugehen. Doch wie geht es im Anschluss weiter? Vor der kommenden Saison stehen noch viele Fragezeichen: Einige Clubs blicken in eine finanziell ungewisse Zukunft. Und: Wann Fans wieder in Hallen zugelassen werden, das ist aktuell noch unklar.

Gunnar Wöbke stellt vor diesem Hintergrund auch den aktuellen Modus des BBL-Pokals zu Diskussion. Man solle “ernsthaft drüber nachdenken, ob wir den nicht verändern für die nächste Saison”, meint er. Zwar sei der bisherige Modus gut, doch in abgeänderter Form, nämlich als Turnier, könne er “Einstieg und Vorbereitung auf die Basketball-Bundesliga” sein. So könne auf den Erfahrungen des aktuellen Turniers aufbauend mit dem BBL-Pokal auf eine verlängerte Phase ohne Fans in den Hallen reagiert werden. Es gehe darum, präsent zu bleiben, wie Gunnar Wöbke erklärt.

Aktuell dreht sich vieles darum, wie lange Großveranstaltungen – also auch Basketball vor Fans – grundsätzlich verboten bleiben. Nach aktuellen Meldungen könnte der Status Quo bis Ende Oktober beibehalten werden. Alternativ ist auch eine Verlängerung der Frist bis zum Jahresende im Gespräch.

MIT INFOS VON Fraport Skyliners/Podcast