Alba Berlin: Warum Giedraitis und Ogbe gegen Armani Olimpia Mailand nicht dabei waren

Großer Sieg für Alba Berlin in der EuroLeague bei Armani Olimpia Mailand! Mit einem 102:96 ging es zurück nach Hause. Eine Hauptlast in der Offensive schulterte Marcus Eriksson, der mit 22 Punkten zum Topscorer avancierte. Dahinter punkteten auch Johannes Thiemann, Luke Sikma, Peyton Siva und Landry Nnoko zweistellig. Damit steht das Team von Trainer Aito aktuell auf Tabellenplatz 15.

Nicht dabei für Alba Berlin waren Kenneth Ogbe und Rokas Giedraitis. Ersterer hatte sich zuvor im Training eine Gehirnerschütterung zugezogen. Wie schwer die Verletzung ist, das ist aktuell noch unklar. Johannes Thiemann hatte zuletzt mit einer heftigen Gehirnerschütterung mehrere Wochen aussetzen müssen.

Alba Berlin: Rokas Giedraitis erwartet Nachwuchs

Fröhlichere Nachrichten machten den Einsatz von Rokas Giedraitis unmöglich. Der Forward, der mit 12,3 Punkten, 3,8 Rebounds und 1,4 Assists im Schnitt in der Basketball-Bundesliga zu den Leistungsträgern bei Alba Berlin zählt, war nicht mitgereist zum EuroLeague-Gastspiel bei Armani Olimpia Mailand. Hintergrund: Seine Frau erwartet ein Baby, wie der Club mitteilt.