Alba Berlin: Land könnte Trikot-Sponsor werden

In einer wirtschaftlich schwierigen und – auch mit Blick auf die nähere Zukunft – unsicheren Situation könnte Alba Berlin von einer Idee des Senats profitieren: Demnach möchte Land Berlin unter Umständen als Trikot-Sponsor für gleich mehrere Clubs einsteigen.

Innen- und Sportsenator Andreas Geisel sagt in der Berliner Morgenpost, dass der Senat die von der Corona-Krise betroffenen Clubs unterstützen werde. “Dafür steigen wir dort als Sponsor ein. Das bedeutet, dass wir die Vereine zu Botschaftern der Sportmetropole Berlin machen.” Neben Alba Berlin nennt er die Füchse, die Eisbären und die BR Volleys.

Wie die Unterstützung konkret aussieht, das ist offenbar noch unklar. “Aber natürlich muss dabei Werbung für Berlin gemacht werden. Ob das über Trikots oder Plakate passiert, müssen wir sehen”, erklärt Andreas Geisel. Insgesamt stünden 2,2 Millionen Euro dafür zur Verfügung. Hintergrund der Idee: “In der Saison 2019 haben die Sportveranstaltungen einen volkswirtschaftlichen Nutzen in Höhe von 250 Millionen Euro nach Berlin gebracht. Wenn wir 2021 auch wieder solche Einnahmen haben wollen, sind wir gut beraten, die Vereine am Leben zu erhalten.”

Wie der Innen- und Sportsenator gegenüber der Berliner Morgenpost erklärt, solle das Geld in den Erhalt der Vereinsstrukturen etwa bei Alba Berlin fließen. Dort bereitet auch die Frage sorgen, wann wieder vor Zuschauern vor Ort gespielt werden kann, um Ticketeinnahmen zu generieren.

MIT INFOS VON Berliner Morgenpost