Alba Berlin: Kader auf der letzten Rille – Auch Landry Nnoko fraglich

Alba Berlin durchläuft eine schwierige Phase in der Saison. Während es in der Basketball-Bundesliga die erste Niederlage gegen den FC Bayern Basketball wegzustecken galt, geht es nun bei angespannter Personalsituation schon wieder in der EuroLeague zu Panathinaikos Athen.

Trainer Aito dämpft entsprechend die Erwartungshaltung: „Um gegen die besten Teams in der EuroLeague bestehen zu können, müssen wir uns sukzessive verbessern. Aber das ist unmöglich, wenn im Training so viele Spieler verletzt oder krank fehlen“, sagt er.

Alba Berlin: Landry Nnoko mit Magen-Darm-Virus

Gerade hatte Alba Berlin bestätigt, dass sich Peyton Siva und Tyler Cavanaugh verletzt haben. Letzterer könnte bis zu drei Monate ausfallen. Nun steht für die Partie bei Panathinaikos Athen auch ein Fragezeichen hinter Landry Nnoko: Er hat sich einen Magen-Darm-Virus eingefangen.

Marcus Eriksson, der nach längerer Verletzung wieder dabei ist, empfindet die vergangenen Niederlagen von Alba Berlin in der EuroLeague nicht als tragisch, weil Alba Berlin oft mithalten konnte. „Deshalb sehen die Resultate schlimmer aus, als es sich für uns anfühlt.“