Alba Berlin: Auch Johannes Thiemann fällt verletzt aus

Alba Berlin durch das 93:80 gegen Roter Stern Belgrad den dritten Sieg in der EuroLeague eingefahren. Ganz ungetrübt ist die Stimmung jedoch nicht: Denn Johannes Thiemann musste noch während des Spiels ins Krankenhaus. Nun ist klar: Er hat sich eine Gehirnerschütterung zugezogen, einen Schneidezahn abgebrochen und fällt „bis auf Weiteres“ aus. Das hat der Club bekanntgegeben.

Alba Berlin: Johannes Thiemann nach Verletzung gut gestartet

Der Center hatte die ersten Spiele in der Basketball-Bundesliga verletzt aussetzen müssen, war dann aber gut gestartet. „Ich kenne die Systeme und weiß, worauf wir Wert legen. Ich brauchte deshalb keine Eingewöhnungsphase. Wichtig war auch, dass man mir nach der Verletzung genug Zeit gegeben hat, um wieder hineinzufinden“, sagte er noch vor der Partie gegen Roter Stern Belgrad.

Alba Berlin: Johannes Thiemann gegen Olympiakos Piräus fraglich

In drei Spielen für Alba Berlin in der Basketball-Bundesliga legte er 9,7 Punkte und 4.3 Rebounds auf. Am Donnerstag geht es für den Club in der EuroLeague bereits weiter: Olympiakos Piräus ist zu Gast. Dass Johannes Thiemann helfen wird, den vierten Sieg klar zu machen, scheint mehr als unwahrscheinlich.